Verlautbarungen vom 12.- 26.01.2020

cropped-PfLogo2.gif

 

 

So., 12.1.
ersuchen wir bei der Tafelsammlung um einen Beitrag zur Kirchenheizung. Nach dem 9.30 Uhr-Gottesdienst laden wir zum traditionellen Jahresrückblick in der Kirche ein.

Heute laden wir zum traditionellen Jahresrückblick mit Fotoschau hier in der Kirche ein. Für die Drei-Königs-Aktion wurden € 8.282,– gespendet.
Allen SpenderInnen ein herzliches Dankeschön.

Di.,14.1.
ist um 14.30 Uhr Seniorennachmittag zum Thema „Hören und Verstehen“ – Herr Claus Friedl von der FA. Hansaton referiert zum Thema Hörgeräte.
Um 18.45 Uhr ist „Kraftquelle“ in der Pfarre St. Franziskus

Mi., 15.1.
trifft sich um 16.30 Uhr der Arbeitskreis Triangel

So., 19 .1.
feiern wir um 9.30 Uhr einen Ökum. Gottesdienst in unserer Kirche.
Der Kindergottesdienst im Pfarrsaal beginnt um 9.30 Uhr.

Di., 21.1.
sind wieder alle Witwen und Witwer um 9.00 Uhr zu einem Treffen eingeladen.
19.00 Uhr trifft sich der Arbeitskreis Pfarrliturgie.
Die 2. Redaktionssitzung beginnt um 19.00 Uhr.

So., 26 .1.
ist um 9.30 Uhr ein Gottesdienst mit Kommunionfeier

Fr., 31.1.
ist um 9.00 Uhr Krabbel-Zappel-Gruppe im Pfarrheim

Sa., 1.2.
sind ab 19.00 Uhr alle zum Pfarrgschnas herzlich eingeladen.
Nähere Informationen finden Sie an der Plakatwand, der Glastafel und auch auf der Homepage.

So., 2.2.
bitten wir bei der Tafelsammlung um einen Beitrag zur Kirchenheizung.
Um 9.30 Uhr wird im Pfarrsaal ein Kindergottesdienst mit Kindersegnung gefeiert. Im Kirchenvorraum ist nächsten Sonntag Kerzenverkauf. Sie können Apostelkerzen, Altarkerzen und Ewiglicht-Kerzen als Spende für die Kirche kaufen.

Vorankündigung:

Für den Faschingsnachmittag der Senioren am 11.2.2020 bitten wir auch heuer wieder um einfache Tombolaspenden. Sie können diese ab sofort bis spätestens Freitag, 7. 2., in der Pfarrkanzlei abgeben

 Die Kerze der Hoffnung brennt für den Pastor Nguyen Trung Ton. Der evang. Christ setzt sich seit Jahren für Religionsfreiheit in Vietnam ein. Er sitzt seit Juli 2017 das 2.Mal für 12 Jahre im Gefängnis. Trotz ernsthafter Erkrankungen wird ihm medizinische Versorgung verweigern. Beten wir für ihn und unterschreiben Sie bei der Kerze der Hoffnung.

Die 22-jährige Ciham Ali Ahmed hat ihre Familie seit 5 Jahren nicht mehr gesehen. Sie ist seit ihrem 15. Lebensjahr in Eritrea inhaftiert. Ciham wurde in Kalifornien, USA geboren und ist in Eritrea aufgewachsen. Sie hat die doppelte Staatsbürgerschaft. Im Jahr 2012 – im Alter von nur 15 Jahren – wurde Ciham verhaftet nachdem sie versucht hatte von Eritrea in den Sudan zu gelangen. Alle, die die Grenze überschreiten, werden in der Regel für etwa sechs Monate inhaftiert. Obwohl Ciham nie wegen eines Verbrechens angeklagt wurde, befindet sie sich seit mehr als 5 Jahren in Isolationshaft. Das bedeutet, dass ihre Familie seit über fünf Jahren nichts von ihr gesehen oder gehört hat. Es wurde nie Anklage gegen Ciham Ali Ahmed erhoben, und auch die Gründe für ihre Festnahme und anhaltende Inhaftierung wurden nie erläutert. Man geht davon aus, dass die Behörden sie deshalb in Haft halten, um sie für mutmaßliche Aktivitäten ihres Vaters zu bestrafen, dem man vorwirft, 2013 an einem Putschversuch in Eritrea beteiligt gewesen zu sein. Außerhalb Eritreas wissen nur wenige Menschen von Cihams Verschwindenlassen. Globaler Druck könnte helfen, Ciham zu befreien und sie wieder mit ihrer Familie zu vereinen.

 

Seitenanfang

 

  •