Beichte – Buße – Vergebung

Schuld ist für jeden Menschen schwer zu ertragen. Jesus Christus zeigt uns vor allem die vergebende und barmherzige Seite Gottes: „Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken. Ich bin gekommen, um die Sünder zur Umkehr zu rufen, nicht die Gerechten!“ (Lk 5, 31 – 32). Wo Menschen umkehren und ihre Schuld bekennen, können sie mit der verzeihenden Liebe Gottes rechnen.
Auch wenn das Beichten derzeit nicht „in“ ist, bietet die Kirche das Sakrament der Versöhnung weiterhin im persönlichen Beichtgespräch an. In der Beichte ist es möglich, von Gott Vergebung zu erlangen, auch dort, wo das Verzeihen zwischen Menschen vielleicht unmöglich ist.


Bußfeier
Unsere Schuld wird uns oft gar nicht bewusst, etwa

  • wenn wir uns nicht informieren und darum die Unwahrheit erzählen;
  • wenn wir mit der Verurteilung anderer schnell zur Hand sind;
  • wenn wir nicht verzeihen wollen, aber selbst Verzeihung erwarten;
  • wenn wir auf Kosten anderer den eigenen Vorteil durchsetzen;
  • wenn wir der Umwelt schaden;
  • …..

Eine ehrliche Gewissensbildung gehört daher zu einem christlichen Leben dazu. Die Bußfeiern in unserer Pfarre sind dazu ein wertvolles Angebot.

Bußfeiern finden in unserer Pfarre im Advent und in der Fastenzeit statt. Wir laden dazu herzlich ein.

Beichte
Die Beichte wird heute meist in Form einer offenen Aussprache zwischen Priester und Gläubigen durchgeführt. Es gibt aber auch in vielen Linzer Kirchen (zu bestimmten Zeiten auch in unserer Pfarre) die Möglichkeit einer traditionellen Beichte im Beichtstuhl. Für eine Aussprache können Sie jederzeit einen Termin mit unserem Pfarrer (Telefon 380402) vereinbaren.

 Seitenanfang