Leitbild des Kindergartens

Unser Verständnis von Bildung und Erziehung

Bildung
Wir sehen Bildung als lebensbegleitenden Entwicklungsprozess des Menschen, bei dem er seine geistigen, kulturellen und lebenspraktischen Fähigkeiten und seine personellen und sozialen Kompetenzen erweitert.
Im Vordergrund steht dabei das selbsttätige und eigen aktive Kind, die pädagogische Arbeit wird an den unterschiedlichen Interessen, Begabungen, Bedürfnissen und an den individuellen Lernbiografien des einzelnen Kindes ausgerichtet.

Erziehung
Erziehung ist für uns untrennbar verbunden mit Beziehung und basiert auf Vertrauen, Offenheit und  Akzeptanz.
Erziehung bedeutet Hilfestellung bieten, damit die Anlagen, die im Kind bereits grundgelegt sind, zur Entfaltung kommen.
Erziehen heißt:  begleiten, unterstützen, fördern, vermitteln, erfahren lassen.

 

 

 

 

 

Unser Rollenverständnis
Mit Kindern zu leben ist eine schöne und spannende Aufgabe. Wir bringen uns mit unseren Fähigkeiten und Grenzen, mit unseren Stärken und Schwächen ein.

  • Wir sehen uns als Anwälte der Kinder und vertreten ihre Interessen in der Gesellschaft.
  • Wir bemühen uns um eine Atmosphäre der Geborgenheit, der Wertschätzung und des partnerschaftlichen Miteinander, in der sich Kinder, Eltern und Mitarbeiterinnen wohl und angenommen fühlen.
  • Wir orientieren uns an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Kinder.
  • Wir ermutigen sie, ihre eigenen Fähigkeiten zu erproben, Neues zu entdecken und an ihre Grenzen zu stoßen.
  • Wir regen Kinder zu selbstständigem Denken und Handeln an und begleiten sie bei der Suche nach  eigenen Problemlösungsstrategien.
  • Wir geben dem Kindergartenalltag Struktur und ermöglichen durch eine vorbereitete Umgebung eigene Spielideen und kreative Gestaltungsmöglichkeiten.